Verliert die Oecotrophologie an notwendiger Interdisziplinarität?

 „Ich habe große Sorge um die Zerspaltung des unbedingt notwendigen Profils der Oecotrophologie, gelenkt von aktuellen Trends“. Prof. Dr. med. Joachim Gardemann, Professor an der FH Münster für den Fachbereich Oecotrophologie und Leiter des Kompetenzzentrums Humanitäre Hilfe, sieht manche Entwicklungen beim Studiengang Oecotrophologie kritisch. Die zahlreichen Einsätze in den verschiedensten Krisengebieten seit 1994 mit dem DRK verdeutlichten ihm die Wichtigkeit der wertvollen, einzigartigen Interdisziplinarität von Oecotrophologen in Krisensituationen.

Forderung nach Schulfach Ernährungsbildung schädlich?

In einem offenen Brief, der auch an den VDOE ging, äußern sich die jüngst mit der Professor Niklas-Medaille des BMEL ausgezeichneten Professorinnen Ines Heindl und Barbara Methfessel kritisch. Und zwar zur Forderung von Bundesminister Christian Schmidt, das Schulfach Ernährungsbildung bundesweit einzuführen. Das wundert auf den ersten Blick, aber die beiden Oecotrophologinnen haben nachvollziehbare Argumente. Als Berufsverband, unter dessen Dach auch das Netzwerk Bildung zuhause ist, unterstützen wir die Diskussion gerne…