Ausgezeichnet: Die OECOTROPHICA-Preisträgerinnen 2017 im Interview

Am Samstag, den 7. Oktober 2017 war es soweit: Zum 21. Mal fand die Verleihung des OECOTROPHICA-Preises statt. Diesmal im Rahmen der VDOE-Mitgliederversammlung in Köln. Wir gratulieren den Nachwuchswissenschaftlerinnen sehr herzlich zu dieser Auszeichnung für ihre Arbeit! Was diese Anerkennung für sie bedeutet und warum er wichtig ist, beantworten uns die vier Preisträgerinneren hier im VDOE-Blog.

Bundestagswahl 2017: VDOE-Wahlprüfsteine

VDOE-Wahlprüfsteine: Die Parteien zum Thema Beruf, Arbeit und Karriere

Welche Meinungen haben Parteien zu den berufspolitischen Themen des BerufsVerbandes und denen seiner Mitglieder? Wir haben die Bundestagswahlen 2017 zum Anlass genommen, bei den Parteien nachzufragen und stellen hier unsere Fragen und die Antworten der Parteien in acht Blogbeiträgen vor. Teil 8: Beruf, Arbeit und Karriere: Als Angestellter oder Selbstständiger.

Die ÖG Osnabrück in der medizinischen Laborarztpraxis

Besuch der ÖG Osnabrück bei der Laborarztpraxis Osnabrück

Labormedizin, die neuesten Analysemethoden und Infektionen durch Lebensmittel – vielfältige Einblicke zu den verschiedenen aktuellen Themen rund um die Arbeit im Labor standen für die ÖG Osnabrück bei ihrer letzten Exkursion auf dem Programm! Sieben wissbegierige Mitglieder der Örtlichen Gruppe trafen sich Mitte August zu einem Besuch bei der Laborarztpraxis Osnabrück, ehemals Labor Dr. Enzenauer, in Georgsmarienhütte.

Lernen, systemisch zu arbeiten: Meine Weiterbildung zur systemisch-integrativen Ernährungstherapeutin

Als Diplom Oecotrophologin, Leitungsteam-Mitglied in der örtlichen VDOE-Gruppe Mainz-Wiesbaden und selbstständige Ernährungsberaterin weiß Jutta Spiering-Wilfert, dass KollegInnen immer an Möglichkeiten, die berufliche Perspektive zu erweitern, interessiert sind. In den letzten zwei Jahren hat sie an einer therapeutischen Weiterbildung zur systemisch-integrativen Ernährungstherapeutin teilgenommen und mit einer Prüfung zur zertifizierten Systeb-Beraterin abgeschlossen. Hier berichtet sie über ihre Erfahrungen dazu. 

Berufliche Vielfalt in der ÖG-Berlin

Wir in der ÖG Berlin: Tätigkeitsfelder, Branchen und Arbeitgeber

Das Jahr der örtlichen Gruppe des VDOE in Berlin/Brandenburger startete mit einem Stammtischabend mit knapp 30 Berufskolleginnen, die zusammenfanden, um sich über ihre unterschiedlichen Tätigkeitsfelder auszutauschen. Unsere Gastgeberin war Anke Meiswinkel in ihrer Cookeria, die uns nicht nur angenehme Räumlichkeiten sondern auch ein feines vegan-vegetarisches Buffet bot.

Next Generation Food - Impressione

Next Generation Food: Trendveranstaltung der Food-Branche

Im Umfeld der „Berlin Foodweek“ kamen im vergangenen Herbst rund 250 Besucher in der Kalkscheune zu der eintägigen Veranstaltung „Next Generation Food 2016“ (#NGF16) zusammen. Zentrale Themen der mehr als 50 Sessions des Tages: die Zukunft des Onlinehandels, Konsumgewohnheiten der nachrückenden Generation und neue Lebensmitteltrends. Denn irgendwie ist das alles miteinander verwoben. Nicht zuletzt bot die #NGF16 auch den Rahmen für das GRIPS & CO-FINALE 2016 der „Rundschau für den…

Ernährungsberatung international: Südtirol

„Als ich mich für das Studium der Ernährungswissenschaften im Jahr 1992 entschied, rieten mir Experten bei der Studienwahlberatung davon ab. Grund dafür war die zu diesem Zeitpunkt in Italien noch fehlende Anerkennung. Ich entschied mich dennoch dafür, beendete 1998 das Studium in Wien und erhielt die Anerkennung meines Studientitels in „Scienze e Tecnologie Alimentari“ an der Freien Universität in Bozen (Südtirol) für den italienischen Staat.“, berichtet uns Dr. Ivonne Daurù…

„Motivation für weitere Anstrengungen“ – OECOTROPHICA-Preisträgerin im Porträt (3)

Im dritten Beitrag aus der Reihe „OECOTROPHICA-Preisträgerinnen 2016“ stellen wir Ihnen wieder eine junge Wissenschaftlerin vor. Dr. Katrin Müller leistete mit ihrer Doktorarbeit „Mittagessen bei Kindern und Jugendlichen – Mahlzeitenmuster und Relevanz für die kurzfristige kognitive Leistungsfähigkeit “ wertvolle Pionierarbeit für das noch relativ junge Forschungsgebiet. Davon ist Prof. Dr. Mathilde Kersting, stellvertretende Leiterin des Forschungsinstituts für Kinderernährung (FKE) und Betreuerin der im Bereich Ernährungsverhaltens- und Konsumforschung ausgezeichneten Arbeit überzeugt.

„Eine Bestätigung für die Arbeit“ – OECOTROPHICA-Preisträgerin im Porträt (1)

Um eine Forschungsarbeit mit hohem wissenschaftlichem Anspruch zu erstellen, hilft die Erfahrung. Und genau das zeichnet Dr. Verena Geurden (geb. Brüll) aus, eine der vier diesjährigen Preisträgerinnen des OECOTROPHICA-Preises. Sie hat in ihrer beruflichen Laufbahn schon einige Stationen hinter sich. Was bedeutet ihr da die Auszeichnung durch den Berufsverband, wo sie auch Mitglied ist?