Dr. Elvira Krebs geht in den Ruhestand – Wir haben ihr sehr viel zu verdanken!

29. Juni 2018  |  Autor: (85 Artikel)
Kategorie(n): Beruf & Praxis, Nachgefragt & Nachgehakt, Reuterstraße intern, VDOE-Nachricht

Sie kennt unseren Verband wohl besser als jeder sonst im VDOE. Ganz gleich, ob es um die Belange der Mitglieder, berufspolitische oder rechtliche Fragen geht – Dr. Elvira Krebs weiß alles. Es gibt Fragen zu Zertifikat, Weiterbildung, Studium, Praktikum oder berufsständischen Themen? Als Expertin für die Beratung im Bereich Finanzen, Steuern, Gehältern ist Dr. Elvira Krebs bis heute immer gerne für die Mitglieder da und nie um Rat und Antwort verlegen. Seit genau 20 Jahren ist sie es, die das Bild des VDOE als feste Größe nach außen repräsentiert. Jetzt steht sie vor dem wohlverdienten Ruhestand. Wir haben ihr sehr viel zu verdanken!

Wir schreiben das Jahr 1998. Der Verband wird erwachsen und befindet sich im Aufwind. Die Zahl der Mitglieder geht auf 3.000 zu. Im Verband herrscht Aufbruchsstimmung. In Gießen wird der 25. Geburtstag mit einer Jubiläumsveranstaltung gefeiert – mit dem ersten großen Auftritt der frisch gebackenen Geschäftsführerin Dr. Elvira Krebs. Heute – genau 20 Jahre später – steht fest: Die großen Hoffnungen, die damals in die aufstrebende Agrarökonomin gesetzt wurden, hat sie mehr als erfüllt. Während ihrer Amtszeit hat der Verband seit Anfang des neuen Jahrtausends einen großen Sprung nach vorne gemacht. Sie hat enorm viel dazu beigetragen, dass dem Verband und den Oecotrophologen inzwischen überall große Anerkennung entgegenbracht wird. Bei Politikern, Medizinern oder Journalisten – überall ist eine große Wertschätzung zu spüren. Seit dem 40-jährigen Bestehen des VDOE im Jahr 2013 arbeitet sie unter dem neuen Slogan des Verbandes: „Vielfalt ist unsere Stärke“ ist seitdem eine der zentralen Botschaften des VDOE und steht als Motto über der Arbeit der Geschäftsführerin in den vergangenen Jahren bis zu ihrem nun bevorstehenden Eintritt in den Ruhestand.

Stationen einer Karriere

Elvira Krebs studierte Agrarökonomie an der Universität Hohenheim. Von 1978–1982 promovierte sie in Bonn am Institut für Landwirtschaftliche Betriebslehre. Nach einer Familienpause ist sie von 1986–1990 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Landwirtschaftliche Betriebslehre der Universität Bonn, 1991– 1993 Expertin für Agrarökonomie und Agrarsektoranalyse bei der AFC Agriculture and Food Consultants International GmbH, Bonn, und 1993–1998 Geschäftsführerin des Instituts für Europäische Integrationsforschung e. V. an der Universität Bonn. 1998 wird sie zur Geschäftsführerin des Verbandes der Diplom-Oecotrophologen e. V. (VDOE) bestellt.

20 spannende, innovative Jahre

1998: In Gießen wird der 25. Geburtstag des Verbandes mit einer Jubiläumsveranstaltung gefeiert. Kurz zuvor ist der VDOE ins Internet-Zeitalter gestartet: Die erste Homepage ist online.

Dr. Elvira Krebs im Jahr 1998

Die frischgebackene VDOE-Geschäftsführerin 1998 auf ihrem ersten Kongress in
Gießen.

1999–2003: Zu den ersten großen Aktionen ihrer Amtszeit gehören die Mitgliederbefragung 1999, die Neugestaltung der Stellen-Infothek und die Gründung des Netzwerks für selbstständige Oecotrophologen. Elvira Krebs managt den Umzug aus der kleinen Geschäftsstelle in einer Kölner Wohnung nach Bonn in professionelle Büroräume. Die Berufsordnung für freiberuflich tätige Verbandsmitglieder wird veröffentlicht und das Markenzeichen „Ernährungsberater/in VDOE“ eingeführt.

Dr. Elvira Krebs im Jahr 2002

Dr. Elvira Krebs beim Umzug der Geschäftsstelle nach Bonn.

2004–2008: Elvira Krebs begleitet den Start des PR-Netzwerks und des Mentoring-Programms FUNDAMENT. Das Diabetes-Netzwerk wird gegründet. 2006 verschwindet infolge des Bologna-Prozesses und der neuen Abschlüsse Bachelor und Master das „Diplom“ aus dem Namen. Der VDOE heißt ab sofort „Verband der Oecotrophologen“. Die Honorarempfehlungen für die Ernährungsberatung werden veröffentlicht und es gibt eine halbe neue Stelle für die Betreuung der Zertifikate. 2008 gibt es einen Relaunch der Website.

2009–2013: Die VDOE POSITION wird relauncht und der VDOE setzt seinen ersten Tweet auf Twitter ab. Das QM/QS-Netzwerk gründet sich. Elvira Krebs kann das 4.000ste Mitglied begrüßen und das 500ste Zertifikat Ernährungsberater/in VDOE vergeben. 2010 werden die Mindeststandards für die Ernährungsberatung veröffentlicht und Elvira Krebs organisiert den ersten Strategieworkshop und das erste Leadership-Meeting. Die Netzwerke Wirtschaft und Internationale Berufspolitik werden gegründet.

Dr. Elvira Krebs im Jahr 2013

Vorstandsvorsitzende Almut Feller und Dr. Elvira Krebs im Jahr 2013.

2013 bis heute: Der VDOE feiert 2013 sein 40-jähriges Bestehen und stellt seiner Arbeit ein neues Motto voran: „Vielfalt ist unsere Stärke“. Elvira Krebs bringt den GBA/Heilmittelprozess, den sie während ihrer gesamten Amtszeit begleitet hat, Ende 2017 für den VDOE mit einem Erfolg für die Ernährungstherapie zum Abschluss. Dass die Oecotrophologen als Berufsgruppe hier anerkannt sind, ist ihr Verdienst!

Dr. Elvira Krebs im Jahr 2014

Ausgelassene Stimmung auf der Gala der Ernährung 2014.

Last but not least war sie im VDOE auch immer die Frau der Finanzen und Steuern und hat akribisch, genau und mit größter Sorgfalt die Geschäfte geführt. So sicherte sie über viele Vorstands-Legislaturen die Kontinuität und war der ruhende Pol, der die Geschicke des VDOE mit sicherer Hand lenkte.

Ganz besonders werden wir alle ihr schier unglaubliches Erinnerungsvermögen vermissen: Sie ist das lebende Gedächtnis des VDOE, das uns allen sehr fehlen wird. Wenn der VDOE inzwischen besser wahrgenommen wird als die meisten anderen Berufs- und Fachverbände im Bereich der Ernährung, ist das vor allem auch ihrem Einsatz und ihrer Arbeit zu verdanken. Neben einem ganz herzlichen Dankeschön bleiben uns nun nur noch die besten Wünsche für einen langen, erfüllten und gesunden Unruhestand – mit Kindern, Enkeln, Verwandten und Freunden und ohne alltägliche Autofahrten zwischen Odenthal und der Bonner Geschäftsstelle. Liebe Elvira, wir werden dich, deine Warmherzigkeit und dein Wissen sehr vermissen!

Vorstand und Mitarbeiter der Geschäftsstelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.