Nachhaltigkeit & Berufspolitik – Wir sind auf dem richtigen Weg!

Auch die erste Ausgabe der Verbandszeitschrift VDOE POSTION im Jahre 2018 wartet wieder mit spannenden Beiträgen auf. Lesen Sie dazu das Editorial von VDOE-Geschäftsführerin Dr. Elvira Krebs:

„Themenwechsel in letzter Minute sind eigentlich nicht unser Stil – wir arbeiten gerne planbar. Und doch war es bei dieser VDOE POSITION nötig, denn die schleppende Regierungsbildung hat nicht nur unsere (Heft-)Planungen beeinflusst. Und so lesen Sie in dieser Ausgabe statt über politische Themen über Perspektiven, Chancen und Herausforderungen der Nachhaltigkeit.

 

Und wie es so ist – wenn eine Entscheidung erst einmal gefallen ist, geht es in Siebenmeilenstiefeln weiter. Die Projekte und Namen flogen uns nur so zu. Wir hätten eine mindestens dreifach so umfangreiche Zeitschrift produzieren können. Uns ist also durchaus bewusst, dass noch viel mehr unserer Mitglieder und Bereich aktiv sind. Und das nicht nur in Lehre, Wissenschaft, Verpflegung und Wirtschaft, sondern zum Beispiel auch in der PR, der Bildung und in vielen Institutionen. Sehr spannend, wie sich dieses Thema über die Jahre entwickelt hat. Und welche beruflichen Möglichkeiten sich hier mittlerweile für Oecotrophologen und Co. in den verschiedenen Branchen bieten!

Verbandszeitschrift zum Thema NachhaltigkeitDa ich die berufliche Szene für Ernährungs-, Lebensmittel-, Haushaltswissenschaftler und Oecotrophologen seit 20 Jahren als Geschäftsführerin des Berufsverbandes aktiv verfolge, kann ich mit Fug und Recht behaupten, das gut beurteilen zu können. Meine Zeit als Geschäftsführerin neigt sich nun dem Ende entgegen. Es ist mir eine große Freude, meine Nachfolgerin Dr. Andrea Lambeck ab April in die VDOE-Geschäftsführung einzuarbeiten und mich dann mit der „Ernährung 2018“ im Juni in Kassel von Mitgliedern und Partnern zu verabschieden. Ich hoffe, dort viele von Ihnen zu treffen, um persönlich Lebewohl zu sagen. Die Verbandsgeschäfte und die Berufspolitik weiß ich bei
Dr. Andrea Lambeck in guten Händen: Sie baut auf langjährige Erfahrung als Vorstands-und Beiratsvorsitzende auf. Insofern ist also auch die Besetzung der VDOE-Geschäftsführung ein Stück weit nachhaltig!

Ein wichtiger Teil meiner berufspolitischen Arbeit in den letzten Jahren waren die langwierigen Verhandlungen rund um das Heilmittel zusammen mit VDOE-Referentin Urte Brink. Auch wenn Ernährungsberatung und -therapie bzw. das berufliche Thema Mukoviszidose und seltene angeborene Stoffwechselerkrankungen nur einen Teil
der Mitglieder im Bereich Ernährungstherapie betreffen, so ist die Anerkennung der Oecotrophologen als Heilmittelerbringer berufspolitisch ein ganz wichtiger Meilenstein. Unsere Absolventen sind damit noch besser etabliert. Die öffentliche Akzeptanz ist schon lange da, die rechtlichen Grundlagen sind damit weiter gefestigt. Hier gilt es, noch mehr zu erreichen! Dass Ernährungsberatung beihilfefähig wird, ist ein weiterer wichtiger Baustein in dem herausfordernden Prozess. Und so will ich Sie alle ermutigen, sich zum einen weiter so aktiv wie bisher in die VDOE-Arbeit einzubringen und zum anderen künftig noch mehr für den Berufsverband zu werben, damit wir als Verband weiter wachsen. Vielfalt bleibt unsere Stärke! Eine Chance, diese Vielfalt zu leben, ist die Mitgliederversammlung mit der Vorstandswahl am 21. Juni im Rahmen der Jahrestagung. Wir freuen uns auf Sie!

Bis dahin, herzliche Grüße!“

Ihre
Dr. Elvira Krebs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.