Kommunikation, Konzepte, Käse: ÖG-Leitertreffen 2018 in Dresden

18. Juni 2018  |  Autor: (85 Artikel)
Kategorie(n): Unterwegs & vor Ort
Schlagwörter: , ,

Mitte April 2018 fand das diesjährige Treffen der Leiter der Örtlichen Gruppen und der Regionaltreffs bei vorsommerlichen Temperaturen und viel Sonnenschein in Dresden statt. 23 Kolleginnen, sowie Jutta Bassfeld aus der Geschäftsstelle und Gabi Börries vom Vorstand haben sich bei der Käserei Loose in Leppersdorf getroffen.

Vorgestellt wurde die Käserei nicht nur in Zahlen und Fakten. Die Teilnehmer konnten auch einen Einblick beim Betriebsrundgang gewinnen. Beeindruckend war nicht nur die Menge, die täglich an Milch verarbeitet wird, sondern auch die ausgefeilte Technik, die sich hinter der Verpackung hochwertiger Milchprodukte verbirgt. Bei der anschließenden Verkostung zeigte sich die Vielfalt der Sauermilchkäseprodukte.

Professor Patrick Diel von der Sporthochschule Köln konnte mit seinem Fachvortrag „Proteinreiche Nahrungsmittel die natürliche Alternative – Auswirkungen einer proteinreichen Ernährung in Kombination mit Kohlenhydraten auf die Muskelregeneration“ die Zuhörer in seinen Bann ziehen und zur Diskussion anregen.

Betriebsbesichtigung bei Loose

Die ÖG-Leiterinnen auf dem Weg in die Produktion der Käserei Loose.

Der zweite Tag des Treffens stand ganz im Zeichen des Berufsverbandes. Dr. Andrea Lambeck und Jutta Bassfeld begannen den Tag mit Neuigkeiten aus der Geschäftsstelle. Als neue Geschäftsführerin wurde Dr. Andrea Lambeck herzlich begrüßt. Jutta Bassfeld stellte die Informationen und Serviceleistungen vor, die der Verband für seine Mitglieder bereit hält.

Die neuen VDOE-Flyer: VDOE Expertenpool, VDOE Mitgliedschaft und VDOE Vernetzung sind in ganz neuem Design aufgelegt und werden zukünftig noch von weiteren Materialien ergänzt. Zudem erscheinen demnächst zwei neue Bücher unter der Herausgeberschaft des VDOE.

Die Präsenz des Berufsverbandes zeigt sich nicht nur durch Anwesenheit bei vielfältigen Veranstaltungen, auch das schnelle Handeln bei politisch relevanten Themen wie #AufschreiErnährungsberatung trägt zum Ansehen des Verbandes und seiner Vertreter bei. Der Verband ist aktiv auf den gängigen sozialen Plattformen wie Twitter, Facebook, Instagram,  Xing und Google+. Beim gerne genutzten Stellen-Service konnte im Jahr 2017 ein neuer Rekord aufgestellt werden. Im Vergleich zum Vorjahr gab es ein Plus an 400 für Oecotrophologen ausgeschriebenen Stellen. Top-Tätigkeiten und Top-Arbeitgeber wurden vorgestellt.

Ein großer Durchbruch gelang durch die Anerkennung der Ernährungstherapie bei Mukoviszidose und seltenen Stoffwechselerkrankungen als Heilmittel. Zahlreiche Informationen dazu findet man auch im Intranet des VDOE. Gabi Börries gab einen Überblick über die Tätigkeiten der einzelnen ÖGs, beliebte Themen, sowie die Möglichkeit auch im Rahmen der ÖG-Treffen Punkte für die Weiterbildung zu erlangen. Das Hauptthema der Zukunftswerkstatt 2.0 war die Stärkung des Ehrenamtes.

Gruppenbild ÖG-Leitertreffen

Bei strahlendem Sonnenschein nutzten die ÖG-Leiterinnen das Treffen in Dresden auch zur Vernetzung untereinander.

Nach zwei Tagen voller Eindrücken, Informationen und kollegialem Austausch bleibt nur noch der Hinweis auf die bevorstehende Jahrestagung, die vom 21. bis 23. Juni im Kongress Palais in Kassel unter dem Motto „Ernährung 2018 – Ernährung ist Therapie und Prävention“ stattfinden wird. Am 21. Juni findet in diesem Rahmen auch die Mitgliederversammlung mit Vorstandswahlen statt.

 

Bericht: Hanna Ritter (ÖG Stuttgart)


Die örtlichen Gruppen (ÖG) des VDOE:

Bundesweit gibt es über sechzig ÖGs, eine in der Schweiz. Sieben Gruppen sind Angebote für Studenten (Bonn, Fulda, Gießen, Kiel, Potsdam, Hohenheim und Freising). Sie alle sind Verbands-Plattformen, um sich als Oecotrophologen, Haushalts-, Ernährungs- und Lebensmittelwissenschaftler regional zu vernetzen und berufliche und fachliche Erfahrungen auszutauschen. Bei den ehrenamtlich organisierten Treffen gibt es ein breites Angebot Exkursionen, Fachvortäge, Diskussionsforen u.n.v.m. Wir freuen uns auf neue Gesichter – auch Nicht-Mitglieder sind zum Schnuppern herzlich eingeladen.