„Das Tüpfelchen auf dem I“ – OECOTROPHICA-Preisträgerin im Porträt (1)

Am Freitag, den 22. Juni 2018 fand im Rahmen der ERNÄHRUNG 2018 zum 22. Mal die Verleihung des OECOTROPHICA-Preises statt. Herzlichen Glückwunsch an alle NachwuchswissenschaftlerInnen! Wir haben die PreisträgerInnen dazu befragt, was ihnen diese Anerkennung persönlich bedeutet und welches Gewicht sie ihr für ihren weiteren beruflichen Werdegang beimessen. Los geht es in unserer Blogreihe mit den Antworten von Carolin Hauck, Postdoctoral Researcher am Institut für Ernährungspsychologie in Göttingen und Preisträgerin im Bereich…

Prof. Dr. Ute Nöthlings

„Epidemiologie ist faszinierend“

Gibt es einen Anstieg oder Abfall im Aufkommen einer bestimmten Krankheit? Findet man in manchen geographischen Gebieten höhere Erkrankungsraten als in anderen? Und welches sind die gemeinsamen Merkmale der erkrankten Personen? Genau mit diesen Fragen beschäftigt sich die Epidemiologie – die Lehre von der Verteilung von Erkrankungen in Bevölkerungen und den Faktoren, die diese Verteilung beeinflussen. Für die VDOE-POSITION haben wir mit Ute Nöthlings, Professorin für Ernährungsepidemiologie an der Universität…

Eine Ernährungstherapie kann den Erfolg einer Arzneimitteltherapie verbessern.

Psychopharmaka in der Ernährungstherapie

Vom 21. bis 23. Juni 2018 findet in Kassel die Tagung „Ernährung 2018 – Ernährung ist Therapie und Prävention“ statt. In unserer VDOE-Blogserie verraten wir Ihnen vorab ein paar Inhalte ausgewählter Vorträge. Das erleichtert Ihnen die Entscheidung zwischen der Vielzahl an Themen. Heute lesen Sie mehr über die Wechselwirkungen von Psychopharmaka und Ernährungstherapie von Prof. Dr. Martin Smollich.

Ausgezeichnet: Die OECOTROPHICA-Preisträgerinnen 2017 im Interview

Am Samstag, den 7. Oktober 2017 war es soweit: Zum 21. Mal fand die Verleihung des OECOTROPHICA-Preises statt. Diesmal im Rahmen der VDOE-Mitgliederversammlung in Köln. Wir gratulieren den Nachwuchswissenschaftlerinnen sehr herzlich zu dieser Auszeichnung für ihre Arbeit! Was diese Anerkennung für sie bedeutet und warum er wichtig ist, beantworten uns die vier Preisträgerinneren hier im VDOE-Blog.

Gestörte Körperwahrnehmung bei Essstörungen

Körperbild und Stigma bei extremen Körpergewicht: Von der Mangelernährung zum Übergewicht

Nach dem erfolgreichen gemeinsamen Treffen der VDOE-Netzwerke Adipositas, Ernährungsberatung bzw. Ernährungstherapie und Klinik im Juni 2017 in Frankfurt blieb eine Dozentin ganz besonders in Erinnerung: Prof. Dr. Claudia Luck-Sikorski von der Hochschule für Gesundheit in Gera. Das spannende Fachgebiet „Körperbild und Stigma bei extremen Körpergewicht“ stellt die junge Professorin für psychische Gesundheit und Psychotherapie in diesem Beitrag noch einmal näher vor.

Foto: privat

Ernährungsbedingte Erkrankungen aus einem anderen Blickwinkel – Exkursion der ÖG Halle/ Leipzig ins Anatomische Institut

Ende Dezember trauten sich einige mutige und interessierte Mitglieder der Örtlichen Gruppe Halle/Leipzig ins Institut für Anatomie und Zellbiologie in Halle, um den menschlichen  Körper aus einem anderen Blickwinkel zu erleben. Dort arbeiten auch einige Ernährungswissenschaftler.

„Motivation für weitere Anstrengungen“ – OECOTROPHICA-Preisträgerin im Porträt (3)

Im dritten Beitrag aus der Reihe „OECOTROPHICA-Preisträgerinnen 2016“ stellen wir Ihnen wieder eine junge Wissenschaftlerin vor. Dr. Katrin Müller leistete mit ihrer Doktorarbeit „Mittagessen bei Kindern und Jugendlichen – Mahlzeitenmuster und Relevanz für die kurzfristige kognitive Leistungsfähigkeit “ wertvolle Pionierarbeit für das noch relativ junge Forschungsgebiet. Davon ist Prof. Dr. Mathilde Kersting, stellvertretende Leiterin des Forschungsinstituts für Kinderernährung (FKE) und Betreuerin der im Bereich Ernährungsverhaltens- und Konsumforschung ausgezeichneten Arbeit überzeugt.

„Eine Bestätigung für die Arbeit“ – OECOTROPHICA-Preisträgerin im Porträt (1)

Um eine Forschungsarbeit mit hohem wissenschaftlichem Anspruch zu erstellen, hilft die Erfahrung. Und genau das zeichnet Dr. Verena Geurden (geb. Brüll) aus, eine der vier diesjährigen Preisträgerinnen des OECOTROPHICA-Preises. Sie hat in ihrer beruflichen Laufbahn schon einige Stationen hinter sich. Was bedeutet ihr da die Auszeichnung durch den Berufsverband, wo sie auch Mitglied ist?