Prof. Dr. Ute Nöthlings

„Epidemiologie ist faszinierend“

Gibt es einen Anstieg oder Abfall im Aufkommen einer bestimmten Krankheit? Findet man in manchen geographischen Gebieten höhere Erkrankungsraten als in anderen? Und welches sind die gemeinsamen Merkmale der erkrankten Personen? Genau mit diesen Fragen beschäftigt sich die Epidemiologie – die Lehre von der Verteilung von Erkrankungen in Bevölkerungen und den Faktoren, die diese Verteilung beeinflussen. Für die VDOE-POSITION haben wir mit Ute Nöthlings, Professorin für Ernährungsepidemiologie an der Universität…

Karriere-Börse an der Fachhochschule Albstadt-Sigmaringen

Die Hochschule Albstadt-Sigmaringen lud Anfang November 2017 zur großen Karrierebörse. Für Studierende aller Fachrichtungen gab es ein umfangreiches Angebot an Vorträgen und die Möglichkeit, über 60 Unternehmen vor allem aus Baden-Württemberg kennen zu lernen. Auch der VDOE war mit vertreten und informierte über Karrierechancen, den Arbeitsmarkt und den Verband als Interessenvertretung und Informationsplattform für Studierende und Absolventen.

Hauswirtschaft und Integration: Wer, wenn nicht wir?

Hauswirtschaft leistet einen wertvollen Beitrag bei der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund und bietet hier große Chancen. Dies wurde bei der Fachtagung „Hauswirtschaft in Zeiten interkultureller Herausforderungen“, veranstaltet von der Landesarbeitsgemeinschaft Hauswirtschaft Niedersachsen, der Bundesarbeitsgemeinschaft Hauswirtschaft (BAG-HW) und der Deutschen Gesellschaft für Hauswirtschaft e.V. (dgh), deutlich. VDOE-Vorstandsmitglied Gabi Börries war vor Ort.

Forderung nach Schulfach Ernährungsbildung schädlich?

In einem offenen Brief, der auch an den VDOE ging, äußern sich die jüngst mit der Professor Niklas-Medaille des BMEL ausgezeichneten Professorinnen Ines Heindl und Barbara Methfessel kritisch. Und zwar zur Forderung von Bundesminister Christian Schmidt, das Schulfach Ernährungsbildung bundesweit einzuführen. Das wundert auf den ersten Blick, aber die beiden Oecotrophologinnen haben nachvollziehbare Argumente. Als Berufsverband, unter dessen Dach auch das Netzwerk Bildung zuhause ist, unterstützen wir die Diskussion gerne…